AllgemeinFehler? Was ist das?

Wir sind in einer Fehler Kultur aufgewachsen.

Schon in der Schule wurden deutlich sichtbar, knallend rot, unsere Fehler augenfällig hervorgehoben. Über Jahre immer wiederkehrende Situationen brennen sich tief in unser Unterbewusstsein ein. So auch die immer wieder erlebten, mahnenden Hinweise auf unsere Fehler.

Logisch, dass wir irgendwann selbst unser größter Kritiker sind. Besonders wir Frauen sind Meisterinnen dabei, uns gedanklich selbst klein zu machen.

Wir machen keine Fehler

Wenn wir aber über die einzelnen Situationen hinaus denken, könnte es möglich sein, dass wir gar keine Fehler machen? Das wir noch nie Fehler gemacht haben.

Können wir es nicht so sehen, dass jede rote Markierung auf unserer Klassenarbeit des Lebens eine neue Erfahrung ist?

Eine Erfahrung, beim nächsten Mal anders zu entscheiden?

Es ist völlig sinnlos, sich Vorwürfe zu machen. Diese negative Energie, welche derartige destruktive Gedanken hervorbringen, bremst Sie nur in Ihren zukünftigen handeln aus. Sie lassen sich verunsichern, zögern und schlimmstenfalls lassen Sie vor lauter Angst Ihre Fähigkeiten, Ihr Potential, brach liegen. Das wiederum führt zu noch mehr Angst, Unzufriedenheit, Gejammer, Genörgel und am Ende zu Krankheiten.

Ob Sie heute die Beziehung von vor zehn Jahren als Fehler sehen oder den Job, das Haus, das Auto, den Vertrag, die Reise, die Freundschaft oder was auch immer. Jede Entscheidung war in diesem Augenblick richtig. Sie wussten es nur nicht besser, da Ihnen die Erfahrung fehlte. Hätten Sie es besser gewusst, die Erfahrung gehabt, hätten Sie anders entschieden.

Fehler sind genial

Fehler sind wunderbar! Sie lassen uns wachsen, lernen und neue Erfahrungen machen. Sie zeigen uns neue Blickwinkel und bringen uns neue Ideen. Sie können uns gelassener, zuversichtlicher und souveräner machen. Und schon oft, war unser augenblicklich scheinbar größter Fehler, einige Jahre später unser größtes Geschenk.

Wenn das nächste Mal wieder Ihre Gedanken flüstern, dass dies wohl ein Fehler gewesen sein muss, dann versuchen Sie es mal mit einem verschmitzten Lächeln und der Ansage: „Memo Inhaber/in an Gehirn: Blödsinn, das war kein Fehler. Das war nur eine herrliche neue Erfahrung und ich bin schon jetzt gespannt, wobei sie mir zukünftig behilflich sein wird.“

P.S. Beim Visionday können Sie ganz viel für Ihre neuen Gedanken und mehr Erfahrungen tun. Hier gibts alle Infos.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *