Mehr Bewegung für dein Eigenmarketing !

Unlängst war ich in Bonn auf der Women&Work als Ausstellerin dabei. Ich hatte viele gute Gespräche, habe Vorträge besucht, viele bisher virtuelle Kontakte zu persönlichen gemacht und sehr viele, tolle, neue Menschen kennengelernt. Alles in allem eine gelungene, runde Sache.

Eines viel mir dennoch auf bzw. wurde mir wieder einmal klar. Es gibt noch immer viele Unternehmerinnen, die zwar soooo gern mehr Kunden und mehr Geld haben möchten, aber das alles bitte innerhalb der eigenen Komfortzone. Möglichst in der Region, im gleichen Ort – kurzum – am liebsten vor der Haustür.

Bloss nicht zuviel bewegen…

Mich erinnert das immer an parkende Autos. Wir wollen uns zwar alle mehr bewegen, aber wenn es darum geht, ein Stück per Fuß zurück zu legen, sind die ganzen Vorsätze vergessen und wir wollen möglichst einen Parkplatz direkt vor der Haustür.

Blogbeitragwerbung Kopie

Genauso ist es im Business.

Wir wollen mehr Aufträge, aber bitte ohne uns zu bewegen.

Neben der Präsentation meiner Coachings zu Eigenmarketing & Sichtbarkeit, hatte ich auch Flyer vom Unternehmerinnenkongress dabei, welcher in 9 Monaten wieder in Dresden stattfindet. Es waren einige Damen an meinem Stand, welche zwar den Kongress hochinteressant fanden, aber sooo weit fahren? „Nein, Sie werden den ja sicher irgendwann mal in meiner Region machen.“ Soweit das Wunschdenken der Unbeweglichen.

Let`s go !

Wenn du vorwärts kommen möchtest, dann musst du dich auch vorwärts bewegen!

Was spricht dagegen für das eigene Wachsen, das Kennenlernen neuer Menschen und das Erreichen der eigenen Ziele, sich auf den Weg zu machen und die eigene Region zu verlassen?

Je länger du selbstständig bist und desto mehr du netzwerkst, umso wichtiger wird es irgendwann, auch andere Regionen zu „erobern“.

Egal, ob du von Bonn zum Unternehmerinnenkongress nach Dresden fährst oder von Dresden zu einer Veranstaltung nach Hamburg oder von Berlin nach München – wichtig ist, dass du rauskommst!

Wenn du dabei den Zug nimmst, kannst du sogar die Zeit nutzen um zu lesen, Blogbeiträge zu schreiben oder andere Arbeiten am Laptop zu erledigen. Ich persönlich nutze für fast alle Strecken ab 150km den Zug. Darunter fahre ich mit dem Auto und höre Podcasts oder Hörbücher.

Wichtig ist nicht nur das Kennenlernen neuer Menschen, sondern auch, das du andere Städte kennenlernst. Du trainierst, dich zurecht zu finden in fremden Regionen.

Blogbeitragwerbung Kopie

Orientierung

Ich selbst stamme aus der Kleinstadt Bautzen, in der Oberlausitz. Ich bin aufgewachsen ohne Straßenbahn, ohne S-Bahn und mehrspurige Straßen gab es lediglich 50m vor einer großen Kreuzung. Das “mehrspurig” bestand aus einer Spur nach rechts, einer gerade aus und einer nach links. Für mich war es eine riesige Herausforderung als ich nach Dresden zog und dort mit Straßenbahnen und mehreren Autos, die alle in meine Richtung fuhren, die Straße zu teilen. Inzwischen ist das kein Problem mehr.

Dennoch gibt es in Dresden keine U-Bahn und mein Orientierungssinn ist nicht der beste. Hinzu kommt, die bei vielen Frauen bekannte „rechts-links Schwäche“, welche ich anscheinend in der höchsten Ausprägung habe. Ich kann sogar denken, dass es rechts herum geht, laufe aber nach links. U-Bahnen sind also immer wieder spannend für mich. Manchmal staune ich selber, wie ich es immer wieder schaffe, doch noch am Ziel anzukommen. Und ja, manchmal ist es sehr abenteuerlich.

Trotzdem stelle ich mich immer wieder der Herausforderung in neue Städte zu reisen, wo ich vorher noch nie war. Ich freue mich dann immer schon lange vorher drauf und bin gespannt, was ich erleben werde, wen ich kennenlerne und wie es vor Ort wohl aussieht.

Und genau diese Einstellung ist auch wichtig für dein Business!

Verlasse deine bekannte Region! Geh raus und trainiere deinen Reisemuskel. Das macht nicht nur Spaß, sondern erweitert auch deinen Horizont.

5 Tipps für mehr Bewegung in deinem Business
  1. Suche dir Kongresse, Messen, Seminare, Konferenzen oder ähnliche Veranstaltungen, die dir interessant erscheinen und buche dir einen Platz als Teilnehmerin oder als Ausstellerin.
  2. Plane deine Reise großzügig. Also nimm dir genügend Zeit und reise, wenn möglich einen Tag vorher an. Es kam schon oft vor, das Teilnehmer erst früh am morgen anreisen wollten und aufgrund von Zugausfällen oder Megastaus viel zu spät oder gar nicht am Ziel ankamen.
  3. Bei Messen und Kongressen kann man meist vorher im Internet sehen, welche Aussteller bzw. Referenten vor Ort sind. Mache dir einen Plan, wen du unbedingt persönlich ansprechen möchtest und mit wem du Kontakt möchtest.
  4. Nimm ausreichend Flyer und Visitenkarten mit! Ich erlebe es immer wieder auf Veranstaltungen, dass Teilnehmer gar keine oder zu wenig Visitenkarten dabei haben.
  5. Nimm Verzögerungen oder Planänderungen auf Veranstaltungen sportlich. Auch Events werden von Menschen organisiert und sind deshalb „störanfällig“. Wenn aufgrund von Krankheit oder aus anderen Gründen Programmpunkte geändert werden oder wegfallen, dann mache das Beste aus dem was geboten wird.

Egal, für welche Veranstaltung und welche Reise du dich entscheidest. Du wirst immer etwas gewinnen!

Ein Stückchen mehr Erfahrung, ein bisschen mehr Ortskenntnis, neue Menschen, neue Erkenntnisse, neue Ideen und auf jeden Fall neue Eindrücke und „bewegte“ Zeiten.

Schreib mir gern deine Erlebnisse und Erfahrungen, die du mit reisen und den Besuch von „entfernten“ Veranstaltungen gehabt hast.

Viel Spaß!

Herzlichst,

Daniela

Du willst regelmäßig Tipps für dein Eigenmarketing? Dann trag dich in meinen Newsletter ein oder komme in meine kostenlose Facebookgruppe https://www.facebook.com/groups/eigenmarketing/

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.