Als internationaler Mode-und Werbefotograf feierte er riesige Erfolge. Doch in ihm drin, war es jahrelang leer. Von seinem fünften bis zum zwölften Lebensjahr, wurde er von seiner eigenen Tante sexuell missbraucht. Ein Tabu im Tabu. Das Erlebte verarbeitet er in seinem Roman „Katharsis“, an dem er 15 Jahre lang schrieb. Ein bewegendes Interview über ein Thema, welches in unserer Gesellschaft leider viel zu oft vorkommt, und dennoch verschwiegen wird. Damit mehr Menschen, die Missbrauch erlebt haben, sich Unterstützung holen und um ihnen Mut zu machen, geht Michael Reh mit seiner Geschichte in die Öffentlichkeit.

Buch Katharsis:
Website Michael Reh: http://michaelreh.com/

Unterstützung für Opfer von sexuellem Missbrauch:
https://www.wildwasser-duisburg.de/
https://www.wildwasser-chemnitz.de/

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert