Was kann ich tun? So geht innere Stärke

Lifecoach Daniela Kreissig

Neben den alltäglichen Herausforderung im Job und in unseren Beziehungen kommt die Kraftanstrengung hinzu, die Informationen vom Außen zu verarbeiten, die Angst im Griff zu haben und Stärke zu zeigen. Doch wie kann der zuversichtliche Blick in die Zukunft bewahrt werden, wenn die Negativnachrichten in Endlosschleife laufen?

Marionette? So lebst du selbstbestimmt

Lebensfreude Coach Daniela Kreissig

Die meisten Menschen hoffen. Sie hoffen auf bessere Arbeit, sie hoffen auf mehr Geld, sie hoffen auf bessere Gesundheit, auf besseren Urlaub, besseres Wetter, bessere Nachbarn, auf besseren Schlaf etc.

Finde den Fehler.

Sie TUN nichts dafür.

Zwischen Hoffen und Tun liegen ganze Galaxien

Ich hatte mal einen Mentor, der hat immer – wenn ich einen Satz mit „Ich hoffe…“ begonnen habe – mich unterbrochen und gesagt: „Gehofft wird in der Kirche. Was tust du, damit du xy erreichst?“

Das mach ich schon immer so – 3 Tipps, wie du neue Gewohnheiten schaffst

Lebensfreude Coach Daniela Kreissig

Eine Gewohnheit ist ein Verhalten oder Gedanken, welche oft wiederholt werden, ohne das wir noch darüber nachdenken. Sie sind zur Routine geworden und laufen völlig automatisch ab. Der Klassiker ist das Auto fahren. Am Anfang haben wir noch jeden einzelnen Schritt überlegt und nach jahrelanger Fahrpraxis ist es uns so zur Gewohnheit geworden, dass wir gar nicht mehr bewusst die Kupplung treten oder bewusst den nächsten Gang wählen.

Selbstliebe – Ist doch egoistisch, oder?

Lebensfreude Coach Daniela Kreissig

Selbstliebe bedeutet, dass du dich rundum annimmst und liebst, genauso wie du bist. Du liebst dich mit all deinen großen und kleinen Schwächen, mit deinen Makeln und Vorzügen, mit all deinen Stärken. Und du liebst dich auch für alles, was du in der Vergangenheit getan hast. Für alle Entscheidungen und alle Handlungen.

So stehst du zu deinen Entscheidungen

Lifecoach Daniela Kreissig

Wir alle müssen täglich viele Entscheidungen treffen. Und wir wollen möglichst die richtige Entscheidung treffen.
Denn wenn sich hinterher herausstellt, dass es die falsche Entscheidung war, tut das weh.

Was dich trifft, das be-trifft dich

inneres kind

Würde es in dir, kein Thema sein, würdest du die Aussagen hören, für dich prüfen, ob du das auch so empfindest. Und wenn nicht, würdest du dir entspannt und ruhig anhören, was deine Eltern dir vorwerfen, du würdest verstehen und akzeptieren, dass es ihre Ansicht und ihr gutes Recht ist sich zu beschweren, aber – und das ist der entscheidende Unterschied – es würde mit dir nicht in Resonanz gehen.

Scheinbar grundlos traurig? Das könnte der wahre Grund sein

Lifecoach Daniela Kreissig

Du fühlst dich traurig. Nun kann es verschiedene Gründe dafür geben, z.B. der Verlust eines geliebten Menschen oder deines Haustiers, als Folge einer Enttäuschung über etwas, was du dir anders vorgestellt oder gewünscht hast oder andere klare, nachvollziehbare Gründe.
Es gibt aber auch Phasen im Leben, da haben wir nicht wirklich einen Grund uns traurig zu fühlen, aber wir tun es trotzdem. Wir fühlen uns traurig, energielos und müde und wissen nicht warum.

Meine 4 besten Schritte zum Umgang mit Krisen

Umgang mit Krisen

In dem Moment, wo ich die Situation annehme, bin ich frei für neue Lösungen. Solange ich gegen sie ankämpfe, bin ich blind und ausschließlich auf das Problem fokussiert. Ich kann die Lösungen gar nicht erkennen.